Home | Was ist MS? | Genetik und Vererbungsaspekte | Besprechungen zur Genetik

Besprechungen zur Genetik

Multiple Sclerosis – a Self-Care Guide to Wellness

2. Ausgabe 2005. Herausgegeben von Nancy J. Holland und June Halper Besprochen von Elsa Teilimo, Finnische MS- Gesellschaft

Beim Lesen dieses Buch stellte ich mir die Frage: ‘Warum wurde dieses Buch nicht bereits vor zwanzig Jahren veröffentlicht, als ich noch jünger war’, weil das Buch so hervorragend ist. Es liefert Erklärungen zu allem, was man über MS und ihre Behandlung wissen muss. Seine Sprache ist einfach, die Abbildungen sind deutlich, und sogar eine Person mit beschränkten Englischkenntnissen könnte dem Text vollständig folgen.

Kapitel wie „Ein Überblick über Multiple Sklerose” oder besonders „Hoffnung durch Forschung” treffen ins Schwarze, indem sie nicht nur informativ sind, sondern auch Mut machen. Dies ist es, was Menschen mit MS am dringendsten benötigen: Informationen und Ermutigung. Einer der Verfasser sagt: „Nie zuvor in der Geschichte der MS gab es so spannende Zeiten, und niemals waren die Aussichten so gut, ein Heilmittel zu finden.”
Der Abschnitt „Bei MS häufig verwendete Medikamente“ bietet sehr gründliche und detaillierte Informationen. Ich fand, dass das Kapitel mit seiner Beschreibung der richtigen Anwendung, Vorsorgemaßnahmen und möglichen Nebenwirkungen sämtlicher zur Verfügung stehender Medikamente für MS das beste seiner Art ist, die ich bisher gesehen habe.

Dieses großartige Buch wurde von amerikanischen Fachleuten geschrieben, und natürlich enthält es Tipps für das US-Publikum zu manchen Fragen. Im Allgemeinen ist das Buch aber uneingeschränkt für all diejenigen geeignet, die sich für die Pflege zu Hause interessieren, egal ob sie selbst an MS leiden oder ob sie ein Freund oder Familienmitglied einer Person mit MS sind.

Anmerkung der Herausgeberin: Auf der Rückseite des Buches steht: „Das Buch konzentriert sich auf die Bedürfnisse der Leserinnen und Leser, die seit einiger Zeit mit der Erkrankung leben und daher eventuell neurologische Defizite entwickelt haben”.

Demos Medical Publishing
386 Park Avenue South, Suite 201 New York, N.Y. 10016 www.demosmedpub.com
Price $19.95
ISBN 1-932603-07-7

 

“But You Look So Well”

Video, hergestellt durch das Michigan Chapter der National MS Society, USA
Besprochen von Brian Lee, Sydney, Australien

Das Zielpublikum sind Menschen mit MS und ihre Familien. Ziel ist es, sie dabei zu unterstützen, sich klarzumachen, was sie nach einer MS-Diagnose zu erwarten haben.

Die ausgewählten Familien sind Leute, mit denen sich jeder Zuschauer in einer ähnlichen Lage identifizieren kann. Die persönlichen Geschichten, besonders die der Kinder, werden sehr gut erzählt und spiegeln einen guten Querschnitt der Sorgen und Gedanken, Gefühle und Reaktionen von MS-Patienten und deren Familien wider.

Der Film beschäftigt sich mit dem Thema Depression und Angst auf eine sehr vorsichtige und sachliche Weise, die sehr angenehm ist. Es ist sehr leicht, dieses Problem auszuklammern, und insofern war es positiv zu sehen, wie es von diesem Familien angesprochen wird, und ihre Reaktionen zu hören.

Ich fand die positiven Gesichtspunkte eines Vaters mit MS, die von einem der Kinder beschrieben werden, besonders gut, speziell für jemanden, bei dem die Krankheit erst vor kurzem festgestellt wurde.

Das Einfügen von Filmmaterial über diese Familien, wie sie zu Hause miteinander umgehen, sowie beim Besuchen von sportlichen Ereignissen und anderen Familienausflügen ist meiner Meinung nach besonders gelungen.

Leider ist der Film zu lang. Ich denke, es wäre besser, wenn er in drei halbstündige Abschnitte geteilt wäre, so dass die Zuschauer sie entweder hintereinander oder einzeln anschauen können. Auch fand ich die Übergänge zwischen den Szenen wirklich störend – die Verwendung so vieler davon ist ablenkend.

Auch wenn das Thema Müdigkeit im Film mehrere Male erwähnt wurde, hätte dieses Thema meiner Meinung nach mehr Gewicht erhalten sollen und detaillierter beschrieben werden können, insbesondere das typische Gefühl der alles ausfüllenden Müdigkeit, das bei MS häufig vorkommt.

Der Film ließ das Thema Harnprobleme völlig außen vor, was meiner Erfahrung nach ein Problem ist, das fast jede Person mit MS betrifft. Wie bei Depressionen können Harnprobleme feinfühlig behandelt werden, müssen jedoch ohne Umschweife diskutiert werden. Ich bin der Meinung, dass dies eine wesentliche Auslassung ist.

Insgesamt ist der Film ein sehr lohnendes Mittel für Menschen mit MS und ihre Familien, besonders am Anfang ihrer Erkrankung. Mit Ausnahme der Harnprobleme deckt er die meisten Probleme ab, denen die Menschen sich wahrscheinlich gegenüber sehen werden. Bravo an diese mutigen Familien, die ihre Häuser und ihre Herzen geöffnet haben, um ihre Erfahrungen mit uns zu teilen.

Um ein Exemplar zu bestellen, senden Sie bitte eine E-Mail an AudreyGeyer@aol.com oder an Infolindenmuth@aol.com, gehen Sie zu www.geyerlindenmuth.com oder rufen Sie an unter (+1) 810 225 7796

Spielzeit: 84 Minuten