Home | News | Erkrankungen

Erkrankungen

Cholesterin macht Atherosklerose – ganz sicher!

Frühstücksei

Die „Cholesterin-Lüge“ macht bei Skeptikern immer noch die Runde. Ein Konsensuspapier der Europäischen Atherosklerose-Gesellschaft (EAS) gibt ihnen nun Kontra: An der kausalen Rolle des LDL-Cholesterins bei der AtheroskleroseEntwicklung gebe es keinen Zweifel. DETROIT. Das Gerücht, Cholesterin sei überhaupt kein Risikofaktor für Atherosklerose, hält sich hartnäckig. Mit der Schlagzeile „Die Cholesterin-Lüge“ wird der kausale Zusammenhang in der Laienpresse in regelmäßigen Abständen ...

Weiterlesen »

Rezidive nach einer Alemtuzumab-Behandlung

Arzt blickt auf ein MRT Bild

Offensichtliche Rezidive nach einer Alemtuzumab-Behandlung sollten umgehend mit einer MRT auf das Vorliegen von ringverstärkten Läsionen untersucht werden“, empfehlen die Autoren von einer neuen Korrespondenz mit Veröffentlichung in The Lancet Neurology. Dies schließt sich der Entdeckung von zwei Patienten durch Neurologen an, die, wie sie sagen „die ersten anerkannten Fälle von schwer exzerbierter Entzündung des zentralen Nervensystems (ZNS) nach einer ...

Weiterlesen »

Kiffen dreht dem Hirn den Saft ab

Arzte bei schreiben eines Rezeptes und Fläschchen mit Kanabis

Mitochondrien spielen eine wesentliche Rolle bei der Wirkung von Cannabis: Die Droge greift in ihre Signalwege ein und drosselt die Energieproduktion. von Lars Fischer Dass Cannabis das Gedächtnis schlechter macht, ist keine neue Erkenntnis – doch wie dieser spezifische Effekt zu Stande kommt, klären Fachleute erst nach und nach auf. Eine Arbeitsgruppe um Giovanni Marsicano von der Université de Bordeaux hat ...

Weiterlesen »

Hanf-Medikamente auf dem Vormarsch

Hanf-Präparate helfen Schwerkranken gegen Schmerzen. Die Regierung will nun dafür sorgen, dass Kranke Cannabis-Medikamente bekommen und dafür Hanf in Deutschland anbauen lassen. Die Kassen sollen die Kosten übernehmen. „Ein Hanf-Medikament hat mein Leben gerettet“, sagt Ute Köhler. Vierzehn Jahre lang litt die 61-Jährige Thüringerin infolge einer Operation unter starken Schmerzen, Erschöpfung und Schlafstörungen. Die Frührentnerin galt bei den Ärzten als ...

Weiterlesen »

Osteoporose: IQWiG legt vorläufige Ergebnisse von Leitlinien-Recherche vor

Empfehlungen decken fast alle Versorgungsaspekte ab, nur Reha fehlt / Institut bittet um Stellungnahmen Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat am 2. November 2015 die vorläufigen Ergebnisse einer Recherche evidenzbasierter Leitlinien zur Indikation Osteoporose veröffentlicht. Ziel des Berichts ist es, aus aktuellen, methodisch hochwertigen Leitlinien diejenigen Empfehlungen zu identifizieren, die für ein mögliches neues Disease-Management-Programm (DMP) ...

Weiterlesen »

Schizophrenie: Offener Dialog „navigiert“ Patienten besser durch die Ersttherapie

Geistesblitze

Hempstead – Ein holistischer Ansatz, der Patienten in der ersten Episode ihrer Psychose neben Medikamenten auch eine Gesprächstherapie und Hilfen zur Bewältigung des Alltags anbietet, hat in einer Studie im American Journal of Psychiatry (2015; doi: 10.1176/appi.ajp.2015.15050632) die Lebenssituation der Patienten und möglicherweise auch die Therapieergebnisse verbessert. Die Behandlungsleitlinien sehen bei der Schizophrenie einen möglichst frühen Beginn der medikamentösen Therapie vor. Die eingesetzten ...

Weiterlesen »

Herzen von Männern und Frauen altern anders

Herzschlag Kadiogramm

Baltimore – Bei gesunden Männern kommt es im Alter häufiger zu einer Zunahme der Herzmasse, während sie bei gesunden Frauen gleich bleibt oder sich verringert. Dies kam in einer prospektiven Kohortenstudie im Radiology (2015; doi: 10.1148/radiol.2015150982) heraus. Die Multi-Ethnic Study of Atherosclerosis (MESA) begleitet in den USA eine Gruppe von 7.000 Männern und Frauen unterschiedlicher ethnischer Herkunft, um die kardio­vaskuläre Risikofaktoren im Alter ...

Weiterlesen »

Radon laut Strahlenschutzamt zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs

Berlin – Das radioaktive Edelgas Radon ist laut dem Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) in Deutschland für etwa fünf Prozent aller Lungenkrebstodesfälle verantwortlich – also für etwa 1.900 Tote jährlich und sei damit die zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs nach dem Rauchen. Radon kann in Gebäude gelangen und sich in der Innenraumluft anreichern. Dass das geschmack- und geruchlose Gas am meisten zur ...

Weiterlesen »

Verwendung von Cannabinoiden bei Multipler Sklerose?

Cannabis Kräutermischung

Stellungnahme des Ärztebeirates der österreichischen Multiple Sklerose-Gesellschaft, 2009 Prim.Dr.Ulf Baumhackl, Univ.Prof.Dr. Thomas Berger, Univ.Prof.Dr.Franz Fazekas, Univ.Prof.Dr.Siegrid Fuchs, Univ.Doz.Dr.Wolfgang Kristoferitsch, Univ.Prof.Dr. Hans Lassmann, Dr.Wolfgang Soukop, Univ.Prof.Dr. Karl Vass Die MS ist die häufigste chronisch-entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems. Besonders zu Beginn der Erkrankung sind eine Reihe von Therapien sehr wirkungsvoll ( z.B. mit Interferon beta-Präparaten, Glatiramerazetat, Natalizumab und anderen Substanzen), die entzündlichen ...

Weiterlesen »

Forscher finden heraus: Cannabis hat einen erstaunlichen Effekt auf unsere Knochen

Cannabispflanze

Alzheimer, Rheuma, ADHS, sogar Krebs: Cannabis kann erwiesenermaßen bei einer beeindruckend hohen Anzahl an Krankheiten die Symptome lindern. Nun glauben Forscher, ein weiteres Gebiet gefunden zu haben, bei dem die Behandlung mit Cannabis vielversprechend ist. Wissenschaftler der Tel Aviv University und der Hebrew University stellten in einer Studie fest, dass der Wirkstoff bei Knochenbrüchen helfen kann. Knochen werden durch Cannabis ...

Weiterlesen »