Home | Forschung

Forschung

Glutenfreie Kost für gesunde Menschen eher schädlich

Weizenfeld

New York – Immer häufiger entscheiden sich Menschen, die nicht an einer Zöliakie leiden, für eine glutenfreie Kost. Die Hoffnung, dass die Vermeidung von Getreidepro­dukten sie vor einer koronaren Herzkrankheit (KHK) schützt, könnte jedoch ein Irrtum sein, wie die Auswertung von zwei prospektiven Beobachtungsstudien im Britischen Ärzteblatt (BMJ 2017; 357: j1892) zeigt. Für Menschen mit Zöliakie ist der Verzicht auf glutenhaltige ...

Weiterlesen »

Druck auf Bauch und Blase

nackter Bauch in schwarz weiß

Während der Schwangerschaft entwickeln fast alle Frauen eine Rektusdiastase, die sich bei jeder dritten nur schwer wieder schließt. Lange Zeit vermutete man eine Korrelation zwischen Muskelanomalie und Harninkontinenz. Das gilt neueren Studien zufolge zwar als widerlegt, Training hilft jedoch gegen beides. Die Rektusdiastase, ein Auseinanderweichen der geraden Bauchmuskulatur, zählt zu den unechten Hernien. Ihre Prävalenz wird mit 30 bis 100 ...

Weiterlesen »

Autoimmun­erkrankungen: Azathioprin erhöht Leukämierisiko

Viele Tabletten mit einem Glasbeghäter. Symbolfoto für Sucht und Kosten in der Medizin und bei Medikamenten.

Phoenix – Azathioprin, ein bei Autoimmunerkrankungen zur Langzeitkontrolle ein­gesetztes Immunsuppressivum, kann in seltenen Fällen ein myelodysplastisches Syndrom oder eine akute myeloische Leukämie auslösen. Dies legen die Ergebnisse einer Fall-Kontroll-Studie in JAMA Oncology (2017; doi: 10.1001/jamaoncol.2016.6435) nahe. Krebserkrankungen des Knochenmarks sind selten. Unter etwa 40.000 Patienten, die zwischen 2004 und 2014 wegen einer von 27 Autoimmunerkrankungen an Mayo-Kliniken in Phoenix/ Arizona oder Jacksonville/Florida behandelt ...

Weiterlesen »

Eine Schranke aus dem Labor

Sie ist eine schwer überwindbare Hürde, die Wissenschaftler und Mediziner bisweilen zur Verzweiflung treibt: die Blut-Hirn-Schranke. Der Schutzmechanismus sorgt dafür, dass Krankheitserreger und Giftstoffe, die in den menschlichen Körper eindringen, kaum eine Chance haben, das Gehirn zu erreichen. Gleichzeitig behindert die Schranke damit allerdings den gezielten Einsatz von Medikamenten im zentralen Nervensystem und erschwert die Forschung an den Ursachen vieler ...

Weiterlesen »

Multiple Sklerose: Stammzell­transplantation langfristig erfolgreich

DENVER – Eine autologe Stammzelltherapie könnte die effektivste Behandlung der Multi­plen Sklerose sein. In einer Phase-2-Studie waren fast alle Patienten mit der schub­förmig remittierenden Variante (RRMS) auch fünf Jahre nach der Behandlung noch ohne weiteren Krankheitsschub, wie eine Publikation in Neurology (2017; doi: 10.1212/WNL.0000000000003660) zeigt. Die Multiple Sklerose ist eine Autoimmunerkrankung, bei der T-Zellen die Myelin­schei­den der Neurone im zentralen Nervensystem angreifen. Die dauerhafte Beseitigung ...

Weiterlesen »

Was sind eigentlich klinische Studien?

Ablauf, Begriffe und Zielsetzungen medizinischer Studien Den Nutzen und die Nebenwirkungen neuer Medikamente erforschen, neue Einsatzgebiete und veränderte Dosierungen für bekannte Präparate testen und die medikamentöse Therapie optimieren – dies sind drei wichtige Ziele von medizinischen Studien. Durchgeführt werden sie an Kliniken, Universitäten und Einrichtungen der Pharmaindustrie. Für die Durchführung erhalten Wissenschaftler den Auftrag von der Industrie oder beantragen Fördergelder. ...

Weiterlesen »

Humanstudie belegt: Orangensaft ist gesünder als Orange

Wissenschaftler der Universität Hohenheim zeigen: Nährstoffe aus pasteurisiertem Orangensaft werden doppelt so gut vom Körper aufgenommen wie aus der frischen Frucht. Erst am Modell, dann am Menschen: Bereits im März 2015 haben Forscher der Universität Hohenheim bei einer Studie mit einem in vitro-Modell im Labor festgestellt, dass der menschliche Körper Nährstoffe besser aus Orangensaft als aus der Orange aufnehmen kann. ...

Weiterlesen »

Strahlende Aussichten: Nerven reparieren mit Licht

Wissenschaftlern am Helmholtz Zentrum München ist es gelungen, die Regeneration von verletzten Nervenbahnen in lebenden Fischen durch Licht zu stimulieren. Sie verwendeten dazu die sogenannte Optogenetik, also durch Licht steuerbare Proteine. Nerven sind darauf ausgerichtet, ein ganzes Leben lang zu funktionieren. Neurodegenerative Erkrankungen oder Unfälle können aber zu Schädigungen führen, die ihre Funktionsfähigkeit stark beinträchtigen. Einem Team um Dr. Hernán ...

Weiterlesen »

Pilotprojekt zur Vernetzung von MS Betroffene

Die Firma Novartis veranstaltete gemeinsam mit der Multiple Sklerose Selbsthilfegruppe Bruck-Mürzzuschlag eine Live-Übertragung im Vital Café Gesundheitszentrum Bruck in Bruck an der Mur, Steiermark zum Thema „My Body, My Mind, My Say“. Bei der Veranstaltung wurde eine Diskussionsrunde von Experten die sich mit der Erkrankung Multiple Sklerose auseinandersetzten Live aus Basel via Youtube in zahlreiche Länder der Erde übertragen. Parallel wurde auch ...

Weiterlesen »

Neue Studie: Diese Sex-Fantasien sind normal

haltende Hände eines Pärchens

Erotik und Sex ist für viele Menschen nach wie vor ein Tabu-Thema. Umso schwieriger war es daher für die Forscher der jüngsten Sex-Studie die Fantasien der Menschen zu erfassen und zu kategorisieren. Schließlich wollten die Wissenschaftler herausfinden was die Norm ist und welche Sex-Fantasien schon weit von dem Main-Stream abweichen. In der Studie wurde unter anderem den Fragen nachgegangen, welche ...

Weiterlesen »